Allgemeine Geschäftsbedingungen Cyber-Tek

1.
Geltungsbereich
Die nachfolgenden AGB bzw. Nutzungsbedingungen gelten ausnahmslos für die Rechtsbeziehungen zwischen Cybertek und den Nutzern der Seite Cyber-Tek. Mit dem Aufrufen der Seite Cyber-Tek, erkennen die Nutzer diese AGB bzw. Nutzungsbedingungen an. Ohne eine solche Anerkenntnis der AGB bzw. Nutzungsbedingungen ist eine Nutzung der Cyber-Tek nicht erlaubt.

2. Verzicht auf
Schadensersatzansprüche
Mit dem Aufrufen der Cyber-Tek bzw. dem "Download" und der Benutzung von Daten aus dem Angebot der Cyber-Tek, verzichten die Nutzer auf jedwede Ansprüche gegen die Cyber-Tek, die sich aus diesem Vorgang ergeben können. Insbesondere verzichten die Nutzer auf Ansprüche wegen etwaiger Fehlfunktionen (z. B. Viren, darks, bugs, Auslassungen, Löschungen, Defekte, Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragungen, Diebstahl, Zerstörung, unberechtigter Zugriff oder Veränderung von Dateien) sowie Verletzung oder Beschädigung sonstigen Hard- oder Software im Zusammenhang mit der Nutzung der Cyber-Tek. Dasselbe gilt für technische Probleme und Fehlfunktionen bei Computer Online-Systemen, Servern, Providern und Computer-Zubehör in Verbindung oder als Ergebnis des Nutzungsvorgangs.

3. Gewährleistung/Haftung für Drittinhalte
Cyber-Tek übernimmt keine Gewährleistung oder Haftung für textliche und/oder bildliche und/oder sonstige Inhalte, die über Dritte (z. B. Hyperlink, e-mail, chat-rooms) über das Angebot der Seite Cyber-Tek zugänglich sind. 

4. Haftungsbeschränkung auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit
Soweit entgegen den Bestimmungen unter voranstehend Ziff. 2 und 3 eine Haftung der Cyber-Tek, gesetzlich vorgeschrieben sein sollte, haftet Cyber-Tek nur für rechtskräftig festgestellte und vorsätzlich verursachte Verluste, Beschädigungen etc. Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Das gilt auch für eigenes Verschulden bzw. Organverschulden und Verschulden von Erfüllungsgehilfen. Eine Haftung für Fälle höherer Gewalt ist ausgeschlossen. Soweit die Haftung der Cyber-Tek, gemäß den voranstehenden Bestimmungen ausgeschlossen ist, gilt auch für die persönliche Haftung von Angestellten, Arbeitnehmern, Mitarbeitern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen der Cyber-Tek.

5. Urheber-/ marken- und wettbewerbsrechtlicher Schutz
Die im Angebot der Cyber-Tek, aufscheinenden bildlichen, textlichen, audiovisuellen und sonstigen Inhalte genießen urheberrechtlichen bzw. wettbewerbsrechtlichen bzw. markenrechtlichen Schutz. Den Nutzern der Cyber-Tek ist es dem gemäß untersagt, diese Inhalte ohne vorhergehende schriftliche Zustimmung von Cyber-Tek, außer zum persönlichen Gebrauch, in bearbeiteter oder unbearbeiteter Form zu vervielfältigen, zu verbreiten, zu senden, öffentlich vorzuführen, in Datenbanken oder Speicher ähnlicher Art einzubringen, einzuspeisen, vorzuhalten und an die Öffentlichkeit zu übermitteln ("communication to the public") oder zu sonstigen Zwecken zu nutzen.

6. Verbot gesetzeswidriger Beiträge
Den Nutzern der Cyber-Tek ist es untersagt, gegen bestehende Gesetze verstoßende, textliche und/oder bildliche oder sonstige Inhalte in das Programm der Seite Cyber-Tek einzubringen. Hiervon betroffen sind insbesondere gegen Strafvorschriften verstoßende oder sonst beleidigende, bedrohende, volksverhetzende, zu Straftaten aufrufende, rassistische, obszöne, pornographische oder ähnliche Äußerungen und Inhalte. Gleichfalls ist es den Nutzer untersagt, Inhalte in das Angebot der Cyber-Tek einzubringen, die kommerzielle Werbung für Produkte bzw. Programme dritter Anbieter darstellen oder in unautorisierter Weise urheberrechtlich, markenrechtlich oder wettbewerbsrechtlich geschütztes Material Dritter benutzen.

7. Haftungsfreistellung
Die Nutzer der Cyber-Tek garantieren die Einhaltung der voranstehenden AGB bzw. Nutzungsbedingungen und stellen Cyber-Tek diesbezüglich von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei.

8. Wartungs- und Servicezeiten
Cyber-Tek räumt sich ein, im Verlaufe eines Jahres, jeden Server vierteljährlich über jeweils 3 Tage, ausgiebig zu testen. Hard- und Software können im Zusammenhang mit der Wartung ggf. ausgetauscht werden. Während dieser Zeit ist der Server nicht erreichbar. Die Wartungsarbeiten werden in den News angekündigt.

9. Allgemeines zum Vertragsabschluss
Für alle Leistungen von Cyber-Tek gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedigungen. Abweichungen von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, ergänzende Vereinbarungen und Nebenabreden bedürfen der Schriftform oder der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung. Unsere Angebote und Angaben hinsichtlich der von uns vertriebenen Dienstleistungen sind freibleibend, soweit nicht ausdrücklich eine schriftliche Zusicherung erfolgt. Cyber-Tek steht es frei, zur Erbringung der Leistungen im Zuge des technischen Fortschritts auch neuere bzw. andere Technologien, Systeme, Verfahren oder Standards zu verwenden als zunächst angeboten, insofern als dem Kunden hieraus keine Nachteile entstehen. Übertragungen von Rechten und Pflichten aus dem Nutzungsvertrag bedürfen der schriftlichen Zustimmung von Cyber-Tek. Mit der Einrichtung eines Accounts erklärt der Nutzer die entsprechenden Spiele, wie auf den Websiten von Cyber-Tek aufgeführt, zu kennen und dass ihm das erforderliche Mindestalter zum Spielen der verschiedenen Spiele bekannt ist, sowie er dafür Sorge trägt, dass nicht gegen das geltende Jugendschutzgesetz verstoßen wird. Mit der Beantragung eines Gameservers erkennt der Nutzer diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Ein Verstoß gegen die hier formulierten Bedingungen durch den Nutzer kann zu seinem sofortigen Ausschluss von der Nutzung dieses Dienstes führen. Ein solcher Ausschluss kann permanent sein.

10. Gameserververtrag
Der Nutzer muss volljährig sein. Alle Angaben müssen der Wahrheit entsprechen. Änderungen sind schriftlich mitzuteilen (Adresse, Bankverbindung etc.). Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 2 Monate. Bei passwortgeschützen Clanservern darf das Passwort nicht im Servernamen des Clanservers angegeben werden. Eine Veröffentlichung des Passwortes auf der jeweiligen Clanpage des Kunden, im IRC oder per ICQ und Mail wird hingegen toleriert! Bei einer Verletzung dieses Punktes wird der Server sofort gesperrt und wir behalten uns das Recht vor dem Mieter die doppelten Gebühren für den gebuchten Clanserver als Kostenausgleich zu berechnen. Es gibt keine Geldrückerstattung.

Ab dem 1.1.2007 haben wir ein Kautionsystem eingebaut, jeder Neukunde ist verpflichtet, bei Vertragsabschluss bei einer Mindestvertragslaufzeit von 2 Monaten eine Kaution von 1er Monatsmiete zu verrichten. Diese Kaution dient dazu sicherzustellen das der Vertrag 100% eingehaltet wird, die Kaution wird nicht wieder ausgezahlt. Diese Kaution wird bei einer Kündigung als Gutschrift dem Kunde gut geschrieben. Dies bedeutet bei einer Kündigung wird ihnen der letzte Monat nicht mehr berechnet!

Vertragslaufzeit 2 Monate (Standart): eine Kaution von 1 Monat erhoben
Vertragslaufzeit 4, 6, 12 Monate: eine Kaution von 2 Monaten erhoben

11. Domain
Für die Vergabe jeder einzelnen Top-Level-Domains ist jeweils eine besondere Vergabestelle/Registry zuständig. Bei der Verschaffung und/oder Pflege von Domains wird Cybertek-Hosting im Verhältnis zwischen dem Kunden und der jeweiligen Vergabestelle/Registry lediglich als Vermittler tätig. Die Vergabebedingungen der jeweiligen Vergabestelle/Registry sind auch Bestandteil dieses Vertrages. Änderungen der Vergabebedingungen durch die jeweilige Vergabestelle/Registry gelten auch für diesen Vertrag. Soweit der Kunde als Reseller tätig wird, hat er die Bestimmungen der jeweiligen Vergabestelle/Registry dem Vertrag mit seinem Endkunden zu Grunde zu legen. Der Kunde ist dazu verpflichtet, sich bei den Vergabestellen/Registries selbst Kenntnis vom Inhalt der jeweiligen Vergabebestimmungen zu verschaffen. Soweit der Kunde und/oder dessen Endkunde gegen die jeweiligen Vergabebedingungen der Vergabestelle/Registry verstößt, ist Cybertek-Hosting dazu berechtigt, den Auftrag abzulehnen. Gleiches gilt, wenn der Auftrag des Kunden den Eindruck erweckt, gegen gesetzliche Bestimmungen, Registrierungsbedingungen der zuständigen Vergabestelle bzw. Registry oder berechtigte Interessen von Cybertek-hosting zu verstoßen.
es gelten außerdem die Rechte und Pflichten des Registrierers gemäß
Registrar Accreditation Agreement 


12. Kündigung
Eine Kündigung bestehender Verträge muss min. 14 Tage zum Ende eines Monats erfolgen. Eine Kündigung bestehender Domain Verträge müssen 2 Monate im Vorfeld gekündigt werden. Grundsätzlich kann jederzeit gekündigt werden, offene Rechnungen sind dann noch zu erstatten. Die Kündigung kann nur schriftlich erfolgen.


13. Zahlungskonditionen
Rechnungen werden per Überweisung auf unser Konto abgewickelt. Gezahlt wird für den laufenden Monat jeweils zum 1. oder 15., je nach Vertragsbeginn! Alle Ergebnisse bzw. Preise im Tarifrechner sind monatlich zu verstehen. Vorauszahlungen von 3, 6, 9 oder 12 Monaten werden grundsätzlich nicht erstattet (z.B. bei vorzeitiger Kündigung). Wenn der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt, wird der Server offline gestellt und eine pauschale Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25 Euro erhoben. Cyber-Tek erhält in diesem Fall ausserdem ein ausserordentliches Kündigungsrecht.


14. Leistungsverzögerungen, Rückvergütungen
Leistungs- und Lieferverzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von Ereignissen, die Cyber-Tek die Leistungen wesentlich erschweren oder unmöglich machen, hierzu gehören insbesondere Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen, der Ausfall von Kommunikationsnetzen und Gateways anderer Betreiber, Störungen im Bereich der Monopoldienste der Deutschen Bundespost TELEKOM usw., auch wenn sie bei Lieferanten oder Unterauftragsnehmern der Cyber-Tek oder deren Unterlieferanten, Unterauftragsnehmer eintreten - hat Cyber-Tek - auch bei verbindlich vereinbarten Terminen und Fristen - nicht zu vertreten. Sie berechtigen Cyber-Tek die Leistung um die Dauer der Behinderung - zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit - hinauszuschieben.

Dauert eine erhebliche Behinderung mehr als zwei Wochen, ist der Kunde berechtigt, die monatlichen Entgelte und Gebühren ab dem Zeitpunkt des Eintritts der erheblichen Behinderung bis zum Ende der erheblichen Behinderung oder dem nächsten Kündigungstermins entsprechend zu mindern. Eine erhebliche Behinderung liegt vor, wenn der Kunde insgesamt nicht mehr auf die Dienste und Leistungen der Cyber-Tek zurückgreifen kann und deshalb die in der Auftragsbestätigung verzeichneten Dienste nicht mehr nutzen kann, die Nutzung der Dienste und Leistungen insgesamt wesentlich erschwert ist oder die Nutzung einzelner der in der Auftragsbestätigung verzeichneten wesentlichen Dienste oder Leistungen unmöglich wird oder vergleichbare Beschränkungen vorliegen. Weitergehende Ansprüche, insbesondere Schadensersatzansprüche, Kündigungsrechte, stehen dem Kunden nicht zu.

Bei Ausfällen von Diensten und Leistungen wegen außerhalb des Verantwortungsbereiches Cyber-Tek liegender Störungen erfolgt keine Rückvergütung von Entgelten. Im übrigen werden Ausfallzeiten, die im Verantwortungsbereich von Cyber-Tek liegen, nur dann erstattet, wenn Cyber-Tek oder einer ihrer Erfüllungs- oder Verrichtungsgehilfen den Fehler verschuldet oder mindestens fahrlässig verursacht hat und sich der Ausfallzeitraum über mehr als zehn Werktage erstreckt.